Derby-Meeting 2018: Pferde, Wetten, Hüte, Lifestyle


 
 
 

Hamburg. Dort wo sonst Spaziergänger Natur genießen und einfach mal eine Pause vom Alltag einlegen, dreht sich vom 29. Juni bis zum 8. Juli alles um Galopp, Wetten und Aufregung am Geläuf. IDEE Derby-Meeting, das ist ein großer, schöner Treffpunkt für Hamburger und Gäste aus aller Welt.

Die sportliche Relevanz des Derby-Meetings ergibt sich wie in den Vorjahren aus der Einbindung von hochkarätigen Grupperennen an jedem Renntag in Hamburg-Horn. Das IDEE Derby-Meeting zählt zu den international bekannten und bedeutenden Ereignissen, bietet sieben Renntage im Jahr 2018 mit Klassikern wie z.B. dem mit 70.000 Euro dotierten pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis für die Elitepferde des Turfs, dem Großen Preis von LOTTO Hamburg, dem Hamburger Flieger-Preis, dem Sparkasse Holstein Cup oder dem Alpine Motorenöl-Seejagdrennen.

Hamburg in der German Racing Champions League
Der absolute Höhepunkt ist wie eh und je das IDEE 149. Deutsche Derby, das am Sonntag, 8. Juli, auf der traditionsreichen Rennbahn gelaufen wird und mit 650.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Das IDEE 149. Deutsche Derby ist ein Gruppe I-Rennen, für das aktuell 59 Pferde genannt sind und das auch 2018 Teil der German Racing Champions League ist. Diese Serie, gesponsert von deinSchrank.de, einem Maßmöbelunternehmen, fasst insgesamt elf Highlights des deutschen Turfs auf sechs Rennbahnen in Deutschland zusammen und offenbart die Besten der Besten: Pferde, Trainer, Jockeys.

“Die Champions League bietet dem Galoppsport die Chance, in der Öffentlichkeit besser wahrgenommen zu werden,” freut sich Eugen-Andreas Wahler, Vorsitzender des Hamburger Renn-Clubs. “Es ist begrüßenswert, dass über diesen Weg die regelmäßige Präsenz, z.B. im TV deutlich verbessert wird. Die Rennbahnen sind gut besucht, man denke nur an den Auftakt in Hannover oder gar an den Renntag auf der Bremer Bahn,” so Wahler. Gleichzeitig biete sich damit auch die Chance, die German Racing Champions League selbst weiterzuentwickeln und ihre Attraktivität noch zu erhöhen. Wahler: “Es ist ja durchaus denkbar, das die Champions League-Wertung in Zukunft mit einem Preisgeld für Pferde, Besitzer und Jockeys verbunden werden kann. Damit könnte die Attraktivität für die Aktiven selbst noch gesteigert werden.”

Neuer Sponsor für Hamburg: Meravis
Hocherfreut ist der Hamburger Renn-Club über das neue Mitglied in der Sponsorengruppe des IDEE Derby-Meetings. Das Unternehmen meravis Wohnungsbau & Immobilien GmbH & Co. KG in Hamburg engagiert sich zum ersten Mal beim Kultereignis auf der Horner Rennbahn. Meravis hat den Hauptsitz in Hannover und ist im Bereich Miet- und Eigentumswohnungen in Hamburg, Hannover und Nordrhein-Westfalen tätig. Froh stimmt den Hamburger Renn-Club auch die Tatsache, dass alle Sponsoren und Partner der Vorjahre ihr Engagement fortsetzen.

Rund um Pferde, Rennen und Jockeys
Im Mittelpunkt des IDEE Derby-Meetings steht der Sport mit bis zu 12 Rennen pro Tag, aber Horns legendäre Bahn ist darüber hinaus auch ein attraktiver und lohnenswerter Treffpunkt für Familien und Pferdefans. Im Innenbereich des Geländes, der leicht über den breiten Besuchertunnel unter dem Geläuf erreichbar ist, erwartet Besucher der große Marktplatz und das Kinderland des Derby-Meetings.

Frei nach der Devise “Music, Food & Drinks” wird auf dem Marktplatz u.a.ein breites und modernes gastronomisches Angebot offeriert. Zwanglos plaudern, essen und trinken in schöner Atmosphäre und in der Ausstellung bummeln gehen – das bietet die Rennbahn ihren Besuchern. An den Marktplatz schließt sich erneut das Kinderland an, das 2018 noch weiter ausgebaut wird und mit Aktionen und Spaß für die jüngsten Rennbahn-Besucher glänzt. Insbesondere pferdesport-begeisterte Eltern freuen sich über die Initiative des Hamburger Renn-Clubs für die Kinder.

Young Turf Day
Zum ersten Mal gibt es beim IDEE Derby-Meeting ein gemeinsames Projekt des Jungen Vorstands im HRC zusammen mit der German Racing Next Generation und der Jungen Besitzervereinigung. Am Donnerstag, 5. Juli, findet der Young Turf Day statt. “Wir werden auch gemeinsam das Patronat für ein Rennen übernehmen”, betont Catharina Wind (HRC), “ wollen aber auch junge Menschen für den Galoppsport begeistern.” Erstes Ergebnis: beim IDEE Derby-Meeting kommen junge Besucher mit gültigem Schüler- oder Studentenausweis an allen Renntagen – mit Ausnahme des 8. Juli – vergünstigt an Karten für alle Platzkategorien. Zuvor galten Vergünstigungen lediglich für Stehplatztickets. So kostet z.B. eine Balkonkarte am Young Turf Day für Schüler und Studenten lediglich 10 Euro. Und vom Balkon aus ist das Alpine Motorenöl – Seejagdrennen am besten zu überblicken.

Nicht ohne Hut!
Klassiker des Rahmenprogramms sind der Hutwettbewerb am Derbysonntag, 8. Juli, sowie der im Jahr 2017 wieder aufgenommene Kinder-Hutwettbewerb. Elegante, große, außergewöhnliche, mondäne oder pfiffige Hüte – das was Frau zum IDEE 149. Deutschen Derby auf dem Kopf trägt, wird fotografiert und einer Jury vorgelegt. Die hat dann die Qual der Wahl – Siegerin und Platzierte dürfen sich auf tolle Preise freuen. Ideenreichtum – darum geht es im Kinderhutwettbewerb und auch dort gibt es für gut behütete kleine Besucherinnen und Besucher tolle Preise zu gewinnen.