Stada: Verkauf an Finanzinvestoren missglückt

Stada: Verkauf an Finanzinvestoren missglückt

Bad Vilbel (dpa) - Der geplante milliardenschwere Verkauf des hessischen...

BIZ: Robuster Wachstumskurs der Weltwirtschaft

BIZ: Robuster Wachstumskurs der Weltwirtschaft

Basel (dpa) - Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sieht die Weltwirtschaft...

Automarkt: Deutsche Hersteller stehen vor Problemen in China

Automarkt: Deutsche Hersteller stehen vor Problemen in China

Duisburg (dpa) - Nach dem kräftigen Zuwachs im vergangenen Jahr wird der Welt-Automarkt 2017...

Philip Morris und Bosch schaffen mehr als 1000 zusätzliche Jobs in Dresden

Philip Morris und Bosch schaffen mehr als 1000 zusätzliche Jobs in Dresden

Zwei Schwergewichte wollen insgesamt rund 1,3 Milliarden Euro in Sachsen investieren. Für...

Börsenstart für Delivery Hero steht unmittelbar bevor

Börsenstart für Delivery Hero steht unmittelbar bevor

Berlin (dpa) - Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero peilt bei seinem Börsengang ein...

US-Börse: Einzelhändler-Titel durch Amazon-Zukauf belastet

US-Börse: Einzelhändler-Titel durch Amazon-Zukauf belastet

New York (dpa) - Unter dem Eindruck der Amazon-Offerte für die Biosupermarkt-Kette Whole...

Adblocker werden in Deutschland immer häufiger genutzt

Adblocker werden in Deutschland immer häufiger genutzt

Berlin (dpa) - Software zum Blockieren von Anzeigen im Netz wird in Deutschland wieder...

General Electric: Führungswechsel nach 16 Jahren

General Electric: Führungswechsel nach 16 Jahren

Boston (dpa) - Der US-Industriekonzern General Electric (GE) bekommt einen neuen Chef. John...

Opel: Neumann kündigt Rücktritt an

Opel: Neumann kündigt Rücktritt an

Frankfurt/Rüsselsheim (dpa) - Opel-Chef Karl-Thomas Neumann will einem Bericht der...

Bundesbank erwartet Aufschwung durch Konsum und Wohnungsbau

Bundesbank erwartet Aufschwung durch Konsum und Wohnungsbau

Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft nach einem starken...

  • Stada: Verkauf an Finanzinvestoren missglückt

    Stada: Verkauf an Finanzinvestoren missglückt

    Wednesday, 28 June 2017 07:03
  • BIZ: Robuster Wachstumskurs der Weltwirtschaft

    BIZ: Robuster Wachstumskurs der Weltwirtschaft

    Tuesday, 27 June 2017 07:16
  • Automarkt: Deutsche Hersteller stehen vor Problemen in China

    Automarkt: Deutsche Hersteller stehen vor Problemen in China

    Sunday, 25 June 2017 19:17
  • Philip Morris und Bosch schaffen mehr als 1000 zusätzliche Jobs in Dresden

    Philip Morris und Bosch schaffen mehr als 1000 zusätzliche Jobs in Dresden

    Thursday, 22 June 2017 06:49
  • Börsenstart für Delivery Hero steht unmittelbar bevor

    Börsenstart für Delivery Hero steht unmittelbar bevor

    Tuesday, 20 June 2017 19:08
  • US-Börse: Einzelhändler-Titel durch Amazon-Zukauf belastet

    US-Börse: Einzelhändler-Titel durch Amazon-Zukauf belastet

    Monday, 19 June 2017 20:41
  • Adblocker werden in Deutschland immer häufiger genutzt

    Adblocker werden in Deutschland immer häufiger genutzt

    Thursday, 15 June 2017 17:38
  • General Electric: Führungswechsel nach 16 Jahren

    General Electric: Führungswechsel nach 16 Jahren

    Wednesday, 14 June 2017 07:16
  • Opel: Neumann kündigt Rücktritt an

    Opel: Neumann kündigt Rücktritt an

    Monday, 12 June 2017 21:23
  • Bundesbank erwartet Aufschwung durch Konsum und Wohnungsbau

    Bundesbank erwartet Aufschwung durch Konsum und Wohnungsbau

    Saturday, 10 June 2017 11:41

Most Popular

News

Magazin

Bad Vilbel (dpa) - Der geplante milliardenschwere Verkauf des hessischen Arzneimittelherstellers Stada an die Finanzinvestoren Bain und Cinven ist nach langem Ringen knapp gescheitert. Die für den Deal erforderliche Annahmequote von 67,5 Prozent der Stada-Aktionäre sei verfehlt worden, teilte der MDax notierte Konzern am Montagabend in einer Börsenpflichtmitteilung mit. Nur 65,52 Prozent hätten bis Fristende am vergangenen Donnerstag die Kaufofferte der Beteiligungsgesellschaften angenommen. Stada-Aktien fielen nachbörslich um gut sechs Prozent gemessen am Schlusskurs in Frankfurt auf rund 58 Euro.

Read more: Stada: Verkauf an Finanzinvestoren missglückt

Basel (dpa) - Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) sieht die Weltwirtschaft trotz Risiken weiter auf robustem Wachstumskurs. In dem am Sonntag veröffentlichten Jahresbericht beschrieb die BIZ die kurzfristigen Aussichten als «so gut wie lange nicht mehr». Gleichzeitig richtete die Dachorganisation der Notenbanken mahnende Worte an die Regierungen in den Hauptstädten. Diese sollten die aktuell günstige Lage nutzen, um die wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit auf nationaler und internationaler Ebene zu stärken.

Als einen der wesentlichen Gründe für den Aufschwung der Weltwirtschaft nannte die BIZ den Konsum. Auch bei den Investitionen der Unternehmen erkannten die BIZ-Ökonomen Anzeichen einer Erholung. Ihrer Einschätzung nach nähert sich das Wachstum dem langfristigen Durchschnitt und die Arbeitslosigkeit geht zurück.

Read more: BIZ: Robuster Wachstumskurs der Weltwirtschaft

Duisburg (dpa) - Nach dem kräftigen Zuwachs im vergangenen Jahr wird der Welt-Automarkt 2017 wohl nur moderat zulegen. Nach einer Prognose des CAR-Instituts der Universität Duisburg-Essen könnten auf Jahressicht weltweit etwa 85 Millionen Pkw verkauft werden, das wäre ein Plus im Vergleich zu 2016 von 2,3 Prozent und damit der geringste Zuwachs seit 2009. Im Vorjahr hatte die Steigerung noch 6,4 Prozent betragen.

Die Abkühlung wird den Experten zufolge maßgeblich durch das nachlassende Wachstum in China bestimmt. Verzeichnete der größte Automarkt der Welt 2016 noch einen Zuwachs von 18,2 Prozent, werden es der Prognose zufolge in diesem Jahr nur noch 3,8 Prozent sein.

Read more: Automarkt: Deutsche Hersteller stehen vor Problemen in China

Zwei Schwergewichte wollen insgesamt rund 1,3 Milliarden Euro in Sachsen investieren. Für Dresden sollen dabei neue Fabriken mit mehr als 1000 zusätzlichen Arbeitsplätzen herausspringen.

Dresden/Berlin (dpa) - Gleich zwei weltweit tätige Unternehmen investieren große Summen in Sachsens Landeshauptstadt Dresden. Neben dem Automobilzulieferer Bosch, der dort rund eine Milliarde Euro in eine neue Chipfertigung stecken will, kündigte auch der US-Tabakkonzern Philip Morris den Bau einer neuen Fabrik an. Für die Stadt sollen die Projekte mehr als 1000 neue Arbeitsplätze bringen. «Es zeigt, wie attraktiv der Standort Sachsen für bedeutende international tätige Unternehmen ist», sagte Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am Montag.

Read more: Philip Morris und Bosch schaffen mehr als 1000 zusätzliche Jobs in Dresden

Berlin (dpa) - Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero peilt bei seinem Börsengang ein Gesamtvolumen von bis zu fast einer Milliarde Euro an. Die Rocket-Internet-Beteiligung will insgesamt bis zu rund 39 Millionen Aktien für einen Preis zwischen 22 und 25,50 Euro platzieren, wie das das Unternehmen am Montag in Berlin mitteilte. Sollten alle Papiere zum oberen Ende der Preisspanne platziert werden, würde der Börsengang ein Volumen von insgesamt fast 996 Millionen Euro haben.

Read more: Börsenstart für Delivery Hero steht unmittelbar bevor