BASF leidet unter anhaltend niedrigen Ölpreisen




Ludwigshafen (dpa) - Anhaltend niedrige Öl- und Gaspreise haben beim Chemiekonzern BASF auch im zweiten Quartal Spuren in der Bilanz hinterlassen. Zudem entwickelte sich das Geschäft mit Basis-Chemikalien nicht zuletzt wegen niedriger Verkaufspreise schlechter. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Sondereffekten sank im zweiten Quartal um 16 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, wie BASF am Mittwoch in Ludwigshafen mitteilte. Damit traf der Dax-Konzern die Erwartungen von Fachleuten. Der Gewinn sank um 14 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro.

 


Der Umsatz schrumpfte um 24 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro. Grund ist vor allem das fehlende Gashandels- und Gasspeichergeschäft, das BASF im Zuge eines Tausches an den russischen Energieriesen Gazprom abtrat. Auch geringere Verkaufspreise in der Öl- und Gassparte sowie im Geschäft mit Grundchemikalien drückten auf die Erlöse. Zudem lief das Geschäft in der Agrochemie vor allem wegen schwieriger Märkte in Südamerika schlechter.

(Bild: Stefanie Lauterwein/pixelio.de)



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.